Startseite

Suche


Herzlich Willkommen am Erlanger Zentrum für Islam und Recht in Europa

 

Das Erlanger Zentrum für Islam und Recht in Europa (EZIRE) betreibt Forschung und Lehre zum Islam und zu muslimischem Leben in Europa aus multidisziplinärer Perspektive. Das EZIRE bietet neben
Forschung und Lehre Dienstleistungen wie Fortbildungen sowie Beratung, Expertise und Gutachten an.

 

Aktuelles

Podiumsdiskussion: Vom Klassenzimmer in den Dschihad? Junge muslimische Extremisten in Deutschland

20. Mai 2016

Der radikale Islamismus hat durch die Gewaltverbrechen des Islamischen Staates eine neue Dimension erreicht. Wie uns die Terrorattacken in Paris und Brüssel gezeigt haben, hat die Gefahr des islamischen Radikalismus längst Europa erreicht. Auch in Deutschland radikalisieren sich immer mehr Jugendliche und lehnen die freiheitlichen, demokratischen Werte unserer Gesellschaft ab. Einige von ihnen sympathisieren mit dem politischen Salafismus und sind sogar teilweise bereit, in den Dschihad zu ziehen. Warum aber sind diese jungen Menschen so empfänglich für religiös aufgeladene Ideologien, Verschwörungstheorien und menschenverachtende Ideen? Welchen Rekrutierungsmethoden fallen sie zum Opfer? Und welche Rolle spielen dabei die Sozialen Medien? Wir stehen vor einer großen Herausforderung: Wie können wir diese Jugendlichen wieder zurück in unsere Gesellschaft holen? Um der zunehmenden Radikalisierung entgegenzuwirken, sind Politik und Bildungseinrichtungen gleichermaßen gefragt wie muslimische Gemeinschaften und Familien. Wie können wir präventiv tätig werden, und welche Deradikalisierungsmaßnahmen haben sich bisher bewährt, wenn es für Prävention bereits zu spät ist? Diese und weitere Fragen wollen wir aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten und gemeinsam mit Ihnen diskutieren. In der Reihe „Die Akademie zu Gast in...“ lädt die Bayerische Akademie der Wissenschaften seit 2012 einmal jährlich gemeinsam mit einer bayerischen Universität zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion über ein aktuelles Thema aus Wissenschaft und Forschung ein. Nach Würzburg, Augsburg, Bayreuth und Regensburg ist die Akademie 2016 zu Gast in Erlangen.

Moderation der Podiumsdiskussion am 19. Juni 2016 im Wassersaal der Orangerie, Erlangen: Prof. Dr. Mathias Rohe (EZIRE)

Referenten:
Mohamed Abu El-Qomsan (Vorsitzender der Islamischen Religionsgemeinschaft Erlangen), Korhan Erdön (Violence Prevention Network), Dr. Christiane Nischler-Leibl (Leiterin der Organisationseinheit Radikalisierungsprävention im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration)

Der Eintritt zur Podiumsdiskussion ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich: anmeldung@badw.de


Vortrag: Islam und säkularer Rechtsstaat

20. Mai 2016

Vortrag von Mathias Rohe am 28. Juli 2016 von 19 Uhr bis 20.30 Uhr im Rahmen der Vortragsreihe "Islam in Deutschland" der Volkshochschule Coburg. 

Wie passen Islam und säkularer Rechtsstaat zusammen? In diesem Vortrag wird zum einen dargelegt, welche Möglichkeiten und Grenzen der Rechtsstaat für die Vielfalt muslimischen Lebens bietet. Zum anderen schildert er die Positionen von Musliminnen und Muslimen in Deutschland zu diesen Rahmenbedingungen. In Zeiten islamfeindlicher Parolen und muslimisch-extremistischer Aktivitäten soll die Besinnung auf unsere gemeinsamen Lebensgrundlagen im Mittelpunkt stehen.

 

Vortrag "Lisa's Things. Jewish - Secular Traditions in Muslim Exile"

21. April 2016

Workshopbeitrag von Gerdien Jonker im Rahmen des Internationalen Workshops "Things and People on the Move" der University of Chicago's Center am 13. - 15. Juni in Paris.



 

 

Kontakt:

Erlanger Zentrum für Islam und Recht in Europa EZIRE
Krankenhausstr. 2-4
91054 Erlangen
Telefon
+49(0) 9131 - 85 22239 (Geschäftsführer Dr. Jörn Thielmann)
+49(0) 9131 - 85 26398 (Sekretariat Julietta Cheliotis)
Fax
+49(0) 9131 - 85 26399
E-Mail
joern.thielmann[at]fau.de